Die Welt als Organismus

Autor: Leopold Ziegler

„Ein Kulturkritiker und Philosoph von Rang, dazu ein ausgezeichneter Schriftsteller."       Hermann Hesse Ziegler konnte als Kriegsgegner von 1914 erst in der Weimarer Zeit Fuß fassen. Er entwickelte in den 20ern ein fortschrittliches Schulmodell und gehört ins Umfeld der späteren Gestalter des Grundgesetzes u.a. von Theodor Heuss "Wem die Natur mechanisch…

weiterlesen …

So kam ich unter die Deutschen

Autor: Esther Grünwald & Jochanan Trilse-Finkelstein

„Erinnern, das schafft im Nachhinein Geschichte, der wiederum nachgefolgt wird, was neue Geschichte schafft…“ Erinnerungsprotokoll eines Zeitzeugen, mit Näherungsversuchen eines immer noch Betroffenen, Verdichtung im Essay von europäischer Geschichte im XX. Jahrhundert mit Lupenblick auf Details einer Familie, die Opfer der Shoah wurde. Nur 3 von ihnen überlebten als Partisanen…

weiterlesen …

Als der Bleistift spöttisch die Miene verzog

Autor: Manfred Ende

Manfred Ende entfacht Lust zum Lachen. Wir selbst werden zum Bleistift, der spöttisch die Mi(e)ne verzieht, der unseren »lächerlichen« Alltag für Augenblicke zur ge-ende-rten Wirklichkeit werden lässt. Geeignet ab dem 2. Jahr des ersten Lesealters, durch alle lachlustigen Generationen hindurch bis zur Degeneration!

weiterlesen …

Sonnenschiffe

Autor: Brunhild Matthias

Die Lyrik von Brunhild Matthias erhellt, ohne zu blenden, durch femininen Esprit, der sich vor Spiritualität sowenig scheut wie vor politischem Wort-Ergreifen. Der Mut zur Deutlichkeit ist ein Beispiel an Wahrhaftigkeit und bietet freundliche Kommunikation.

weiterlesen …

Blick auf Andere

Autor: Abbé Pierre

Herausgeber: Jean Rousseau

Dreißig Jahre lang war er der beliebteste Franzose, bis er seinen Namen von der Kandidatenliste nehmen ließ: Der Abbé Pierre, Mönch, Résistancekämpfer, Gründer und lebenslang Compagnon von Emmaus, Abgeordneter der Nationalversammlung Frankreichs, Weltbürger, Verfechter  der Wehrdienstverweigerung, Globalisierungsbefürworter und -kritiker u.v.m., war vor allem ein freier Geist mit selten zu findender…

weiterlesen …

Ich hoff, die Menschheit schafft es

Autor: Jochanan Trilse-Finkelstein

„Mein Leben ist Denken und Schreiben.“ So Peter Hacks, der meinte, sein Leben sei äußerlich ereignislos. Es ist eine extrem geistige Biografie ohne große Cäsuren und Höhepunkte. Sicher hatte er Konflikte mit der Macht, auch Sorgen. „Die Sorgen und die Macht“ heißt ein viel umstrittenes Stück von 1960/62, wozu ihn…

weiterlesen …

Weg in den Aufstand

Autor: Thomas Rudolph

Herausgeber: Christoph Wonneberger & Oliver Kloss & Rainer Müller

Stichtag ist Donnerstag, der 13. August 1987, Demo an der Berliner Mauer am Brandenburger Tor. Dort endet auch die Chronik am 31. Dezember 1989. Sie dokumentiert Tagesereignisse in Originaltexten, Flugblättern, Pressemitteilungen, Tagebucheinträgen. Die Beteiligten erläutern die Handlungszusammenhänge, teilweise werden sie aus Akten rekonstruiert. Kurzbiographien ergänzen die Faktenlage. Optisch ist die…

weiterlesen …

Schillerndes Dunkel

Autor: Alexander Nym

In dem opulenten Werk "Schillerndes Dunkel" wird die Geschichte der dunklen Subkultur der Gothics, Grufties, Waver, Schwarzkittel und Dunkelpunks mit all ihren Facetten beleuchtet. Unter den Beiträgen der fast 70 Autorinnen und Autoren finden sich Anekdoten, Erinnerungen, Gespräche, aber auch Analysen und kritische Dokumentationen einer Jugendkultur, die den Kinderschuhen längst…

weiterlesen …