Message Stone – Teil 2 Die Queste

Der zweite Band „Message Stone – Die Queste“ schließt lose an das "Das Vermächtnis" an. Steven und seine Frau Kathrin machen sich auf den Weg von Australien nach Europa. Seit einiger Zeit wird Steven von Visionen Nazi-Deutschlands heimgesucht. Was hat es damit auf sich? Ist es ein Nachhall der Geschichte…

weiterlesen …

Sprache spricht mir

Nur der Kundige oder besonders Aufmerksame kann bei der Aufteilung in sechs Themenkreise noch die stilistische Entwicklung erkennen, die der Autor genommen hat. Von Anfang bis Ende thematisiert er untergründig fast immer die Sprache selbst. "Eine Liebesaffäre mit der Sprache", die – als eine lebenslange – all die zwischenmenschlichen Liebesaffären…

weiterlesen …

Chakrenphysik

Rezension von Daniel Bigalke Daß Körper, Geist und Seele des Menschen zusammengehören, ist in der Philosophie oder der Theologie längst unbestritten. Lediglich die Naturwissenschaften und die Medizin leugnen bisher diesen inzwischen sogar nachgewiesenen Sachverhalt, der betont, daß wenn eines der drei Teile defekt ist, dies zugleich unweigerlich Schäden in den…

weiterlesen …

Die Stimme meiner Mutter

  „Die Stimme meiner Mutter“, von Jackie Huggins, macht auf das Schicksal von tausenden Aboriginals aufmerksam, die zusammen mit Eltern und Geschwistern vertrieben und in Reservate gesperrt worden sind. Indem Rita von ihrem Leben erzählt, wird klar, wie viel die Ureinwohner unter den Weißen gelitten haben und wie stolz dieses…

weiterlesen …

Zwei Gesichter des Isan

"Zwei Gesichter des Isan" von Hedwig Kolonko informiert über die ärmste Region Thailands, dem Isan, welcher weit weg vom Touristenparadies liegt. Es werden Bräuche, Lebensweise, Probleme und Ansichten der Landbevölkerung vorgestellt. Mit den sachlichen Erläuterungen ist die Geschichte der Figuren Jake und Tine verbunden. Sie sind Deutsche, die im Isan…

weiterlesen …

Ein Viertel des Lebens

Zöhre hatte eine glückliche Kindheit in Ostanatolien in der Türkei der Sechziger/Siebziger Jahre. Mit dem Umzug nach Deutschland beginnt eine schwere Zeit. Hierher ziehen viele traditionsgebundene Familien, denen die Küsten und Großstädte der Türkei zu modern geworden sind. Ein Viertel des Lebens zeigt den Weg einer Emanzipation. — Bei einem…

weiterlesen …

Amanecer (CD) – Mirabai Ceiba

Mexiko und Spanien klingen durch die Kompositionen der Halbmexikanerin Angelika Baumbach. Die Harfenistin und Sängerin mischt eher besinnliche Elemente mit dem Latino-Feuer und zelebriert mit ihrer Band Weltmusik zum Träumen und Entspannen. Das Mystische in der Atmosphäre kommt daher, dass sowohl die exotische Nahuatl-Sprache ihrer Vorfahren, als auch Spanisch und…

weiterlesen …

Aeskulap’s zerbrochener Stab

Eine Chirurgin berichtet unter dem Pseudonym Klara Ostmüller über ihre Erlebnisse und Erfahrungen im Medizinstudium und während der chirurgischen Weiterbildung, welche sie dazu bringen, nach der Facharztanerkennung das System zu verlassen und sich bei "Ärzte ohne Grenzen" zu engagieren. Aeskulap's zerbrochener Stab ist eine kritische Betrachtung.   Die Autorin schildert…

weiterlesen …

Die letzten Nomaden

Es ist die Liebes- und Lebensgeschichte zweier Aboriginal Nomaden, die bereits dreißig Jahre lang durch die weite Wüste gezogen waren. Diese Wüste nannten sie ihr Land. Sie wanderten die dieselben Wege auf und ab, über die ihr Volk viele Jahrhunderte lang gezogen war, immer auf der Suche nach der nächsten…

weiterlesen …

Wenn Vater Heimkommt

Missbrauch und Gewalt gegen die eigenen Kinder – ein größter Vertrauensbruch gegenüber Schutzbefohlenen. „Die Sekunden bevor Vater das Haus betrat, waren von immenser Spannung, Angst und auch Hoffnung. Der kleine Arno weinte oft schon, wenn er im Hof zu hören war. Häufig öffnete Vater wortlos und ohne Vorankündigung die Tür…

weiterlesen …